Tobias Becker – KulturSPIEGEL

Ich ist ein anderer

KulturSPIEGEL-Redakteur Tobias Becker hat andere Tobias Beckers getroffen: Sieben Männer, mit denen er im Google-Ranking konkurrieren muss - weil sie den Namen tragen, der doch eigentlich nur ihm gehört.

 

Happy End

Schreiben Sie sich nicht ab! Schlagen Sie ein neues Kapitel in Ihrem Liebesleben auf! Unser Autor hat Frauenromane gelesen - und verrät Ihnen, wie Sie ein manipulierender Macho werden.

 

Retrosexuell

Die Herrenkultur erlebt eine Renaissance. Mit ihr kehrt ein nostalgisch-konservatives Männlichkeitsideal zurück.

 

Schluss. Aus. Feierabend.

Ein Plädoyer gegen die Diktatur der Lohnarbeit.

 

Das konsumistische Manifest

Einkaufen ist erste Bürgerpflicht: Wer richtig shoppt, rettet Wirtschaft und Umwelt. Heißt es.

 

Rosa Riesenferkelei

Shopping-Center in den Innenstädten boomen. Und zerstören die Fußgängerzonen: mit Ornamenten für die Massen und einer Achitektur der Verführung.

 

Berlin am Meer

Der Schriftsteller Leif Randt hat sich eine ideale Stadt ausgedacht. Doch hinter der hedonistischen Hipness der Bewohner lauert die Melancholie.

 

Bitte, bette, bete!

Plots und Thesen? Langweilig, findet die Theaterautorin Felicia Zeller und schreibt lieber Sprechpartituren.

 

Ist doch kein Drama

Uraufführungen sind sexy wie nie: Die Theater gieren nach frischen Stoffen junger Autoren - lassen sie jedoch meist rasch wieder fallen. Schlimm? Ach was.

 

Beate und wir

Theaterkünstler machen der Terrorzelle NSU den Prozess. Sie bringen einen politischen Skandal auf die Bühnen des Landes, von dem man sich bislang kaum eine Vorstellung machen kann.

 

Drama Queen

Beim Berliner Theatertreffen wird sie die Königin der Intendanten sein: Karin Beier hat Köln zurück in die erste Theaterliga katapultiert, trotz eines Kleinkindes zu Hause und Kulturbanausen im Rathaus. Wie macht sie das bloß?

 

"Wir genießen trotzig"

Der Philosoph Robert Pfaller über Maß und Maßlosigkeit

 

"Wir dürfen den Hotdog nicht Ikea überlassen"

Der Kochbuchautor und Foodblogger Stevan Paul schwärmt für ehrliche Auf-die-Hand-Gerichte. Im Interview erklärt er die Hintergründe des aktuellen Street-Food-Trends.

 

Der Gin des Lebens

Die klassische Barkultur erlebt eine Renaissance und spült eine klassische Spirituose nach oben: den Gin.

 

Das ist nicht mein Bier

Eine Abrechnung mit dem Deutschen Reinheitsgebot.

 

Kulturkantine

Wagner schöntrinken

 

Kulturkantine

Den KULTUR SPIEGEL schöntrinken

 

Kulturkantine

Die Mailänder Möbelmesse schöntrinken

 

Istanbul darf nicht sterben

Keine andere Stadt in Europa wächst so schnell, keine entwickelt sich so kompromisslos: Die Megacity Istanbul droht zu ersticken im eigenen Erfolg. Das junge Architekturstudio Superpool steuert dagegen.

 

Die Entführung in das Serail

Die Türkei galt lange als billiger Lieferant für westliche Luxusmarken. Doch nun entwerfen junge Designer ihre eigenen Kleider. Istanbul wird zum Modemekka.

 

Auf die Länge kommt es an

Twitter ist das optimale Medium für Aphorismen. Es bietet große Gedanken in kleinem Format.

 

Heißzeit

Wer will schon noch cool sein? Über den Niedergang einer kulturellen Attitüde.

 

Eine alte Masche

Stricken, Häkeln und Nähen sind wieder in. Wie kann das sein?

 

Gabengebet

In Deutschland spenden vor allem Senioren. Sind jüngere Menschen schlechtere Menschen? Oder fehlt es nur an Ideen, sie zu bekehren?

 

Schöne Bescherung!

Morgen, Kinder, wird's was geben. Aber wollen wir diese Weihnachtsgeschenke auch wirklich haben?

 

Ins Netz gehen

Deutschlands Einzelhändler kämpfen mit neuen Konzepten um Kunden. Ihr Gegner: das Internet.

 

Distinktion de luxe

Der Konzeptkünstler Friedrich von Borries will den Kapitalismus mit seinen eigenen Waffen schlagen.

 

Kreuzfahrt in die Realität

Das Künstlerkollektiv Geheimagentur erkundet den Hamburger Hafen

 

Endstation Sehnsucht

Ein verwahrloster U-Bahnhof im Ruhrgebiet soll zum Opernsaal werden. Der Verkehr musiziert mit.

 

Unzertrennlich

Die Performer Kattrin Deufert und Thomas Plischke haben sich eine gemeinsame Identität zugelegt. Sie sind der Künstlerzwilling deufert&plischke.

 

"Mit Psychologie kommt man mir nicht bei!"

Die Schauspielerin Sophie Rois, 50, über Pubertätswirren und Psychotherapien, die Renaissance der Berliner Volksbühne und den Sexappeal von Autohändlern

 

"Man muss die Scham überwinden"

Ein Gespräch mit den Schauspielern Jens Harzer und Lars Eidinger über Premierenangst, Leistungssport und die Salzburger Festspiele

 

"Ich kann nur Volldampf"

Herbert Fritsch, 60, ist der überraschendste Newcomer beim Berliner Theatertreffen. Der Schauspielstar über seine zweite Karriere als Regisseur und Theater als Antidepressivum

 

Monet und Moneten

Nein, Basel ist nicht langweilig. Der Kunstmanager Samuel Keller zeigt beim Stadtrundgang, warum die Reise nicht nur fürs EM-Eröffnungsspiel lohnt.

 

Zart und bitter

Die Schwedin Nathalie Djurberg bastelt Figuren aus Kinderknete - und dreht mit ihnen Filme des Schreckens.

 

Ein Halt, ein fester Halt

Warum sind Freunde heute wichtiger denn je? Ein Interview mit der Buchautorin Susanne Lang über Kampfgefährten und Seelenverwandte.

 

"Ein total schwules Heft"

Die spanische Philosophin Beatriz Preciado erklärt, wie der "Playboy" den Mann emanzipiert hat.

 

Twitter